Home » Anträge » Artikel: Anfrage zur Stadtverordnetenversammlung: Überschwemmungen im Baugebiet „Hub“
01. Dezember 2017

Nach den wiederholten Überschwemmungen auch in dem Baugebiet „Hub“ fragen wir den Magistrat:

1) Welche Überlegungen, Bestimmungen und Vorkehrungen zur Gefahrenabwehr gegen Regenwasser und Schlamm gab es bei den Bauleitplanungen für die Baugebiete „Hub“ in Rodheim?

2) Welche Maßnahmen zur Gefahrenabwehr wurden nach früheren Überschwemmungen ergriffen, um Anwohner im Baugebiet „Hub“ vor Wasser und Schlamm zu schützen?

3) Wann wurden die sich an der Bahnunterführung befindliche Spundwand mit der Einsatz-möglichkeit von Dammbalken sowie eine „alpine Rinne“ errichtet?

4) Welche Funktionen sollen die Spundwand sowie die „alpine Rinne“ erfüllen?

5) Wann wurden die Spundwand und „alpine Rinne“ bei Überschwemmungen genutzt und wie haben sich diese bewährt?

6) Weswegen wurde die Spundwand mit Dammbalken als Gefahrenabwehr bei den diesjährigen Überschwemmungen nicht genutzt?

Anfrage als Download

Dieser Eintrag wurde erstellt am 01. Dezember 2017 und ist abgelegt unter Anträge .